Marleen Schaumberger im Jahr 2005 mit Ihren Hunden

Marleen Schaumberger im Jahr 2005 mit Ihren Hunden

Ich erlebe seit 17 Jahren in meiner Hundepflegpraxis (Hundesalon)  immer wieder wie angenehm überrascht Hundebesitzer davon sind, dass es bei uns nicht nur um „Frisuren“ geht, sondern um einen fachgerechten Pflegeschnitt, womit sich der Hund wohl fühlt.

Ein großer Punkt der Hundepflege, in unserer Hundepflegepraxis (Hundesalon) ist die umfassende und individuelle Ernährungs- und Gesundheitsberatung, welche bei vielen Hundebesitzern Erstaunen auslöst, denn so viel Fachwissen rund um den Hund haben sie in einem „Hundesalon“ nicht erwartet.

Seit 17 schönen Jahren, werden bei uns total begeistert Hunde so gepflegt und versorgt, dass die Hunde und ihre Besitzer sich bei ihrem Hundefriseurbesuch bei uns wohl fühlten und Spaß daran haben.

Besonders wichtig ist uns, dass die Hunde sich wohl fühlen, gepflegt aussehen und der Besitzer zufrieden ist mit dem Schnitt, der Beratung und dem Umgang mit seinem Hund. Im Rahmen unseres „Hundesalonalltages“ spross, dank unserer vielen begeisterten Kunden die Idee eine etwas andere Hundefriseurausbildung anzubieten.

Die häufigste Frage unserer Kunden lautete:  „Wo kann ich all das lernen was ich wissen muss, um so wie Ihr in Eurer Pflegepraxis (Hundesalon) arbeiteten zu können?“
Uns viel auf, dass es eine Ausbildungsmöglichkeit, die die Aufgaben eines Hundefriseurs und die des Tierheilpraktikers verbindet überhaupt nicht gibt. Unsere Arbeit in der Hundepflegepraxis (Hundesalon) ist eine Kombination aus beiden Anteilen und so ist auch das Konzept unserer Ausbildung zu Fachkraft für Hundegesundheit und Pflege (Hundefriseurausbildung) aufgebaut.

Im Jahr 2009 entschied ich mich den Großteil meiner Hundepflegepraxis (Hundesalon) einer ehemaligen Mitarbeiterin zu übergeben.
Meine volle Konzentration gehört seit diesem Zeitpunkt, der Durchführung, Optimierung und Organisation der Schulung zur „Fachkraft für Hundegesundheit und Pflege“. (Hundefriseurausbildung)

Mein Ziel der Ausbildung zum „etwas anderen Hundefriseur“

Marleen-SchaumbergerDer „Hundesalon“ soll sich wandeln in eine „Hunde-Gesundheits-Pflegestelle“ in der das Augenmerk auf die ganzheitliche Hundepflege, der gesundheitliche Versorgung / Früherkennung / Beratung und Betreuung gelegt wird, weit ab von „Tü-tü-Frisuren“.

Ein Besuch im Hundesalon und eine Ausbildung zum Hundefriseur soll Spaß machen

Besonders wichtig  ist uns das Stimmungsklima, indem wir in unserem Hundesalon und in unseren Lehrgängen zur Fachkraft für Hundegesundheit und Pflege (Hundefriseur) arbeiten. Das konzentrierte und professionelle Arbeiten sowie die Zufriedenheit unserer zwei – und vierbeinigen Kunden machen einfach glücklich . Ein grundsätzlich aggressionsfreier Umgang mit Mensch und Hund im Hundesalon und während der Ausbildung zur Fachkraft für Hundegesundheit und Pflege (Hundefrisör), schafft ein freundliches, entspanntes Umfeld und die richtige Portion Humor rundet die Atmosphäre ab.

 

Die vielen Aufgabengebiete als Fachkraft für Hundegesundheit und Pflege (Hundefriseur) sind spannend. Doch wie schon gesagt, die Pflege ist nur ein Punkt in der Tätigkeit als Fachkraft für Hundegesundheit und Pflege (Hundefriseur). Ebenso wichtig sind das Fachwissen rund um die Ernährung, der Aufzucht, Erkrankungen und  Parasiten des Hundes. Die Fähigkeit, die Organfunktion und  allgemein die physiologischen Körperfunktionen des Hundes zu erkennen und zu unterstützen, auch dies ist eine wichtige Aufgabe der „Fachkraft für Hundegesundheit und Pflege“ (Hundefriseur).
Abgerundet wird der Besuch in der Hundepflegepraxis (Hundesalon) durch den professionellen und entspannten und sicheren Umgang mit dem Hund sowie dem Hundebesitzer.

Erkennung und Behandlungsmöglichkeiten von Erkrankungen durch Fachwissen als Fachkraft für Hundegesundheit und Pflege (Hundefriseur)

Oft wissen Hundebesitzer gar nicht, dass mir ihrem Hund etwas nicht in Ordnung ist. Die Besitzer sind oft überrascht und rufen später dankbar im Hundesalon an, wenn durch einen Hinweis von uns z.B. ein Hodenkrebs noch früh genug vom Tierarzt behandelt werden konnte oder ein von uns empfohlener Futterwechsel den kränkelnden Hund in kurzer Zeit um Jahre verjüngt hat.

Doch dafür benötigt man Fachwissen. Man muss wissen, wie sich welche Erkrankungen bemerkbar machen um frühzeitig den Hundebesitzer darauf hinweisen zu können und diesem einen Besuch beim Tierarzt oder Tierheilpraktiker zu empfehlen. Durch Ernährungsumstellungen und Ergänzungsfuttermittel oder auch durch Massagetechniken am Hund werden die Körperfunktionen des Hundes unterstützt und aktiviert.

Ernährungsberatung ist Alltag im Hundesalon

Es reicht nicht, über Futter Bescheid zu wissen, indem man weiß welches Fertigfutter angeboten wird. Unter Ernährungsberatung verstehen wir, individuell und auf die Bedürfnisse des einzelnen Hundes abgestimmte Nahrungszusammensetzung. Oft entstehen gesundheitliche Problem durch ungeeignete Fütterung und es ist notwendig bei bestimmten Erkrankungen das Futter um zu stellen, evtl. selbst zu mischen. Jeder Hund ist anders. Doch wie kann ich  individuelle und professionelle Ernährungspläne erstellen ? Auch dies ist ein großes Thema in unseren Lehrgängen zur  Fachkraft für Hunde-gesundheit und Pflege (Hundefriseurausbildung).

Der professionelle Umgang mit dem Hund und seinem Besitzer im Hundesalon, bringt Entspannung und Spaß für alle

Auch das Handling und der Hundverstand müssen geschult werden. Wie oft sind Besitzer in „Kampfstellung“ und krempeln sich die Ärmel hoch wenn wir ihren Hund zur Behandlung im Hundesalon auf den Tisch stellen möchten. Und was ist doch so mancher Hundehalter erstaunt, dass es auch ganz anders, ohne Druck, dafür entspannt und mit Spaß mit ihrem Hund im Hundesalon umgegangen werden kann.

Auch der Umgang mit dem Kunden ist von besonderer Bedeutung. Rhetorische Fähigkeiten und Kenntnisse über die Kommunikation sind wichtig, um nicht nur auf den Hund sondern auch auf den Besitzer eingehen zu können.